Stockheim

Nach dem Brand im Pfarrhaus Stockheim: Wie viel Prozent der Sanierungskosten übernommen werden

Dank Städtbauförderung verbleibt für die Sanierung des Pfarrhauses lediglich ein kommunaler Eigenanteil von 221.000 Euro für Stockheim.
Foto: Tanja Heier | Dank Städtbauförderung verbleibt für die Sanierung des Pfarrhauses lediglich ein kommunaler Eigenanteil von 221.000 Euro für Stockheim.

Am 21. Juli 2020 hatte der Stockheimer Gemeinderat beschlossen, dass die Sanierung des Pfarrhauses nach dem Brandschaden als Maßnahme über die Städtebauförderung durchgeführt werden soll. Seit April 2020 ist das Gebäude in kommunalem Besitz. Unterdessen hat das Planungsbüro Wukowojac seine Kostenschätzung vorgelegt. Demnach ist von Gesamtbaukosten (inkl. Baunebenkosten) von 1,82 Millionen brutto auszugehen.

Bisher wurden das Dach repariert und die Fenster ausgetauscht, dazu liegt der Gemeinde eine Zustimmung der Regierung von Unterfranken zur förderunschädlichen Durchführung der Arbeiten vor. 800.000 Euro wurden seitens der Versicherungskammer Bayern bereits bezahlt.

Die Finanzierung stellt sich wie folgt dar: Gesamtbaukosten 1,82 Millionen Euro, abzüglich Erstattung der Versicherung verbleiben 1,02 Millionen Euro. Zuzüglich 85.000 Euro Grunderwerbskosten stehen vorläufige förderfähige Kosten von 1,1 Millionen Euro im Raum. 80 Prozent daraus werden durch die Städtebauförderung bezuschusst, das macht knapp 884.000 Euro.

Der 20-prozentige kommunale Eigenanteil beträgt lediglich 221.000 Euro. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. In den geplanten zwei Wohneinheiten müssen gemäß Förderrichtlinie mindestens sieben Jahre lang anerkannte Flüchtlinge aufgenommen werden. Nach kurzer Diskussion stimmte das Gremium mit einer Gegenstimme der Maßnahme zu.

Jedes Grundschulkind bekommt eine Zwölferkarte fürs Sportbad

Ratsmitglied Thomas Dietz hatte beantragt, für alle Grundschulkinder der Gemeinde Stockheim den Eintritt für das Sportbad Mellrichstadt zu übernehmen. Er nannte dies eine Investition in die Sicherheit der Kinder und meinte, es sei zudem als Anreiz und Förderung für sportliche Betätigung sowie als Beitrag zum Erhalt des Bades anzusehen. Anfang Oktober 2022 besuchen 23 Kinder und ein Flüchtlingskind die Grundschule. Dem Antrag wurde stattgegeben. Jedes Kind der ersten bis vierten Klasse erhält ab dem laufenden Schuljahr eine 12-er Karte für das Sportbad in Mellrichstadt. Die Gutscheine werden vorbereitet und können in Kürze im Bürgeramt der VG abgeholt werden.

Lesen Sie auch:

Nachdem 2022 die Förderung der Architektengutscheine über die Regierung von Unterfranken endet, fiel der Beschluss, dieses Angebot zunächst für ein weiteres Jahr fortzuführen. Der Antragsteller muss einen Eigenanteil von 100 Euro leisten, den Rest übernimmt die Gemeinde. Kosten pro Gutschein: Durchschnittlich 1500 Euro je Beratung.

Weiterhin genehmigte das Gremium 1000 Euro Zuschuss für die kommunale Flüchtlingsarbeit. In Stockheim wohnen derzeit 21 Flüchtlinge, welche ohne das ehrenamtliche Engagement des Helferkreises ziemlich alleine gelassen wären, kritisierte Bürgermeister Link. Deshalb wolle man gerne einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung leisten.

Bei einem Blackout steht die alte Schule als Wärmestube zur Verfügung

Sollte es zu einem größeren Stromausfall ("Blackout") kommen, steht allen Bewohnern eine Wärmestube in der alten Schule zur Verfügung. "Entsprechende Vorkehrungen werden getroffen. Eine externe Stromversorgung mit Generatoren ist möglich, auch die Wasserhochbehälter können vollgepumpt werden", betonte Martin Link. Er berief sich auf Notfallpläne und ergänzte, die Feuerwehr sei ebenfalls instruiert und stehe im Ernstfall rund um die Uhr zur Verfügung.

Diana Pachovsky regte an, sich im Gremium mit der Möglichkeit der naturnahen Bestattung rund um die Stockheimer Kapelle zu befassen. Da das Genehmigungsverfahren sehr kompliziert sei, könne man über Alternativmöglichkeiten am örtlichen Friedhof nachdenken, meinte der Bürgermeister und versprach, den Antrag in eine der kommenden Sitzungen aufzunehmen.

Themen & Autoren / Autorinnen
Stockheim
Tanja Heier
Euro
Flüchtlingskinder
Gemeinde Stockheim
Grundschule Oberstreu
Grundschulkinder
Martin Link
Regierung von Unterfranken
Sanierungskosten
Stromausfälle
Thomas Dietz
Versicherungskammer Bayern
wukowojac architekten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel