Bad Neustadt

Physik und Informatik praktisch angewandt: Schüler starten Wetterballon

Selina Biyik (von links) und Niklas Hanft zusammen mit Studienrat Johannes Krönung kurz vor dem Start des Wetterballons.
Foto: D.  Lieb | Selina Biyik (von links) und Niklas Hanft zusammen mit Studienrat Johannes Krönung kurz vor dem Start des Wetterballons.

Ein Wetterballon wurde am vergangenen Montag von der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) Bad Neustadt aus auf die Reise geschickt. Durch dieses besondere Projekt, das Selina Biyik und Niklas Hanft aus der zwölften Klasse Technik der Berufsoberschule im Rahmen ihres Fachreferats durchführen, sollen wichtige Wetterdaten gesammelt werden, um damit physikalische Anwendungen anschaulich zu machen, heißt es in der Pressemitteilung der Schule.Initiiert und begleitet wird das Projekt von Studienrat Johannes Krönung, da es fächerübergreifend im Rahmen des  Physik- und Informatikunterrichts ausgezeichnet zeigen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!