Bad Königshofen

Besondere Technik: Warum die internationale Tischtennis-Nachwuchselite in Bad Königshofen trainierte

Training mit digitaler Unterstützung ist in vielen Sportarten keine Seltenheit. Nun wurde im Grabfeld ein Tool mit internationalem Nachwuchs getestet, das in Hofheim entwickelt wurde.
Hermann Mühlbach, der ehemalige Tischtennisprofi vom TTC Jülich, erklärte in Bad Königshofen den Trainern und ITTF-Vertretern die Funktionsweise von Spinsight ESN Digital .
Foto: Rudi Dümpert | Hermann Mühlbach, der ehemalige Tischtennisprofi vom TTC Jülich, erklärte in Bad Königshofen den Trainern und ITTF-Vertretern die Funktionsweise von Spinsight ESN Digital .

Die Stadt Bad Königshofen und speziell die Shakehands-Arena waren unlängst ein bisschen der Nabel der Tischtenniswelt. Hier tobten sich ein gutes Dutzend von Weltklasse-Nachwuchsspielern und einheimische Jugendliche an den Platten bei Hochgeschwindigkeits-Tischtennis aus. Das Geschehen beobachteten, filmten und besprachen mehrere Erwachsene.Die Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahre gehören zu den Besten ihrer Altersklasse. Die Erwachsenen waren ihre Nationaltrainer. Sie kamen aus Italien, Portugal, Österreich, Tschechien, Kroatien, Slowenien und Australien ins Grabfeld.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!