Mellrichstadt

VG Mellrichstadt beschließt Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bastheim

Im kurzen öffentlichen Teil der Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mellrichstadt beschlossen die Verbandsräte eine Interkommunale Zusammenarbeit auf Grundlage einer Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Bastheim.
Foto: Brigitte Gbureck | Im kurzen öffentlichen Teil der Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mellrichstadt beschlossen die Verbandsräte eine Interkommunale Zusammenarbeit auf Grundlage einer ...

Einzelne Gemeindegremien hätten bereits den Beschluss gefasst, die Gemeinde Bastheim in die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mellrichstadt aufzunehmen. Auch Bastheim hätte den Beitritt zur VG beschlossen, somit sei die Aufnahme auf einem guten Weg. Es habe bereits diverse Gespräche auf Bürgermeisterebene, mit den Geschäftsstellenleitern, auf der Arbeitsebene und mit einzelnen Abteilungen gegeben, führte der Gemeinschaftsvorsitzende der VG Mellrichstadt, Mellrichstadts Bürgermeister Michael Kraus, aus.

Zu einer kurzfristig anberaumten VG-Gemeinschaftsversammlungssitzung begrüßte er am Dienstagabend in der Oskar-Herbig-Halle alle anwesenden Verbandsräte, den VG-Geschäftsstellenleiter Peter Hehn, den Protokollführer Helmut Dietz und besonders den Bastheimer Bürgermeister Tobias Seufert und die zukünftigen Verbandsräte aus Bastheim

Bayerischer Landtag muss dem Zusammenschluss noch zustimmen

Konkret sei man dabei, am 1. August die Lohnabrechnungen der Gemeinde Bastheim zu übernehmen, was wohl der leichteste Schritt sei. Der nächste Schritt werde sein, das Haushalts- und Kassenrecht zu übernehmen und im November auf ein neues Einwohnermeldeamtsprogramm umzusteigen, das auch für die VG neu sei. Am Gebäude der VG werde es auch bauliche Veränderungen geben. Damit alles richtig umgesetzt werden könne, bedürfe es einer Zweckvereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit. Die ganze Angelegenheit werde nicht umsonst sein und auch nicht kostenneutral laufen, sondern es werde Geld kosten.

Dazu gab Geschäftsstellenleiter Peter Hehn weitere Informationen. Im September würde der Bayerische Landtag über den Zusammenschluss beschließen. Die VG habe aber jetzt die Möglichkeit, im Rahmen des Förderprogramms eine Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit mit einer Förderquote von 95 Prozent, maximal 90 000 Euro, zu erhalten. Das Geld werde für den Umbau der VG, es müssen Büroräume geschaffen und umgebaut werden, benötigt und auch für den Bereich EDV fallen Kosten an.

Michael Kraus: Einstimmiger Beschluss ist ein gutes Signal

Einstimmig beschloss die Gemeinschaftsversammlung, dass eine Interkommunale Zusammenarbeit in den Bereichen Hauptamt, Personalverwaltung, Finanzverwaltung, Bauverwaltung, EDV und Geschäftsstellenleitung auf der Grundlage einer Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Bastheim stattfinden und eine Förderung zeitnah beantragt werden soll. Vorsitzender Michael Kraus betonte, dass es wichtig sei, dass Beschlüsse von der breiten Masse getragen werden. Das sei ein Signal für eine künftige gute Zusammenarbeit.

Verbandsrat Benjamin Schultheis fragte nach den geplanten Umbaumaßnahmen. Ursprünglich war angedacht, mit den vorhandenen Büroräumen "alles hinzukriegen", führte Hehn dazu aus. Jetzt würden in der Kämmerei zwei Wände herausgerissen, wodurch eine Großraumbürofläche entstehe. Dazu wurde ein Statiker benötigt, weil eine Wand tragend war. Auch in der Bauabteilung soll eine Wand herausgenommen werden, was aber problemlos sei, da es eine Ständerwand ist. Auch Bürgermeister Kraus fand die Aktion gut, sonst wäre wohl auf lange Sicht nichts verändert worden. Damit gehe es weg von Einzel- oder Doppelbüros hin zu einer Art Großraumbüro. Dieser Vorschlag sei sogar von den Mitarbeitern gekommen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Mellrichstadt
Brigitte Gbureck
Bayerischer Landtag
Helmut Dietz
Michael Kraus
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!