Mellrichstadt

MP+Mit Abstimmung: Warum das Weihnachtshaus in Mellrichstadt trotz Energiekrise auch im Jahr 2022 wieder leuchten wird

Über 15.000 Lichter erleuchten Peter Macks Weihnachtshaus, das auch schon im TV groß rauskam. Warum er sein Haus schmückt und wie er die Energiekrise bewältigt.
Entfaltet bei Dunkelheit seine ganze Pracht: Das aufwendig geschmückte und bunt leuchtende Weihnachtshaus von Peter Mack in Mellrichstadt wurde schon mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet.
Foto: Simone Stock | Entfaltet bei Dunkelheit seine ganze Pracht: Das aufwendig geschmückte und bunt leuchtende Weihnachtshaus von Peter Mack in Mellrichstadt wurde schon mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet.

Weihnachten ist für Peter Mack die schönste Zeit des Jahres. Und die anstrengendste. Schon Wochen vor dem Fest zieht er Lichterketten um die Konturen seines Hauses, hängt Weihnachtsmänner an die Fassade und positioniert den Rentierschlitten im Garten. Unzählige Figuren hat der 62-Jährige in den vergangenen Jahren angesammelt, um sein Anwesen in der Thüringer Straße 22 in Mellrichstadt in ein pompöses Weihnachtshaus zu verwandeln. Wenn im Advent alles leuchtet und glitzert, strahlt auch Peter Mack.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!