Weisbach

Weihbischof Ulrich Boom firmte 50 junge Christen

50 junge Christen aus dem Pastoralen Raum Bischofsheim firmte Weihbischof Ulrich Boom in der Weisbacher Pfarrkirche. Zum Pastoralen Raum Bischofsheim gehören die Pfarreiengemeinschaften 'Am Kreuzberg, Bischofsheim', 'Immanuel, Hohe Rhön, Oberelsbach' und 'Die Walddörfer, Sandberg'. Die Firmung sei ein Sakrament der Stärkung, betonte der Weihbischof. 'Gott will helfen, dass das Leben gelingt.' Den jungen Menschen sprach er Gottes Treue und Liebe zu. 'Jeder ist von Gott geliebt und angenommen.' Mit geöffneten Händen traten die Jugendlichen nach vorne. Ein Gänsehautmoment. 'Here I am Lord' spielte Pastoralreferent Stephan Tengler, der die Firmvorbereitung  maßgeblich organisiert hatte. 'Ich werde gehen, Herr. Wenn du mich leitest' heißt es in dem Song weiter. Pfarrer Manfred Endres und Pfarrer Hubert Grütz feierten diesen Gottesdienst ebenfalls mit.
Foto: Marion Eckert | 50 junge Christen aus dem Pastoralen Raum Bischofsheim firmte Weihbischof Ulrich Boom in der Weisbacher Pfarrkirche. Zum Pastoralen Raum Bischofsheim gehören die Pfarreiengemeinschaften "Am Kreuzberg, Bischofsheim", "Immanuel, Hohe Rhön, Oberelsbach" und "Die Walddörfer, Sandberg". Die Firmung sei ein Sakrament der Stärkung, betonte der Weihbischof. "Gott will helfen, dass das Leben gelingt." Den jungen Menschen sprach er Gottes Treue und Liebe zu. "Jeder ist von Gott geliebt und angenommen." Mit geöffneten Händen traten die Jugendlichen nach vorne. Ein Gänsehautmoment. "Here I am Lord" spielte Pastoralreferent Stephan Tengler, der die Firmvorbereitung maßgeblich organisiert hatte. "Ich werde gehen, Herr. Wenn du mich leitest" heißt es in dem Song weiter. Pfarrer Manfred Endres und Pfarrer Hubert Grütz feierten diesen Gottesdienst ebenfalls mit.

50 junge Christen aus dem Pastoralen Raum Bischofsheim firmte Weihbischof Ulrich Boom in der Weisbacher Pfarrkirche. Zum Pastoralen Raum Bischofsheim gehören die Pfarreiengemeinschaften "Am Kreuzberg, Bischofsheim", "Immanuel, Hohe Rhön, Oberelsbach" und "Die Walddörfer, Sandberg". Die Firmung sei ein Sakrament der Stärkung, betonte der Weihbischof. "Gott will helfen, dass das Leben gelingt." Den jungen Menschen sprach er Gottes Treue und Liebe zu. "Jeder ist von Gott geliebt und angenommen." Mit geöffneten Händen traten die Jugendlichen nach vorne. Ein Gänsehautmoment.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung