Bastheim

Wie geht es weiter mit den Brunnen in Bastheim?

Einer der zwei Brunnen von Bastheim muss aufgegeben werden, der andere wird kostspielig saniert. Jetzt muss die Gemeinde überlegen, wie die Trinkwasserversorgung künftig gesichert wird.
Foto: Eckhard Heise | Einer der zwei Brunnen von Bastheim muss aufgegeben werden, der andere wird kostspielig saniert. Jetzt muss die Gemeinde überlegen, wie die Trinkwasserversorgung künftig gesichert wird.

Wenn Nachrichten überbracht werden, gilt meist die Taktik: Das Schlimmste kommt zum Schluss. So war es auch bei der Gemeinderatssitzung in Bastheim. Gegen Ende der Zusammenkunft informierte Bürgermeister Tobias Seufert über die neuesten Erkenntnisse zu den Brunnen der Gemeinde. Die Schäden seien so erheblich, dass nach einer ersten groben Schätzung Kosten von 600 000 Euro anfallen könnten.Alarmiert hatte vor geraumer Zeit der Bescheid, dass die wasserrechtliche Genehmigung nicht mehr verlängert wird, schilderte Seufert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung