Mellrichstadt

Wieder ein Jahr ohne Fasching im Streutal?

Corona macht es den Narren in und um Mellrichstadt zum zweiten Mal in Folge nicht leicht. Doch ganz ausfallen soll die Session nicht. Die Vereine suchen Alternativen.
Prunksitzungen, Kappenabende und Co.: All das wird es in diesem Jahr im Streutal wieder nicht geben. Schuld ist die aktuelle Corona-Lage. Wie gehen die Vereine damit um?
Foto: Franziska Sauer | Prunksitzungen, Kappenabende und Co.: All das wird es in diesem Jahr im Streutal wieder nicht geben. Schuld ist die aktuelle Corona-Lage. Wie gehen die Vereine damit um?

Jeden Tag gibt es neue Nachrichten und Meldungen über das Coronavirus. Dabei rückt eine Sache in den Hintergrund: die fünfte Jahreszeit steht kurz bevor. Offiziell hat die Saison bereits am 11.11.2021 begonnen, doch im Januar und im Februar geht das Faschingstreiben normalerweise erst so richtig los. Mit Prunksitzungen, Kappenabenden und Faschingstänzen wird die "närrische Zeit" gebührend gefeiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!