Gerolzhofen

Corona-Update: Maskenpflicht teils auch am Arbeitsplatz

Das Landratsamt Schweinfurt hat die Corona-Infektionsschutzmaßnahmen noch einmal verschärft. Sie gelten seit Sonntag. Bei Verstößen drohen empfindliche Geldbußen.
Angesichts der hohen Corona-Fallzahlen müssen ab Montag alle Schüler im Landkreis auch während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dies gilt auch für die Nachmittagsbetreuung im Schulhaus oder im Hort.
Foto: Symbolbild Sven Hoppe | Angesichts der hohen Corona-Fallzahlen müssen ab Montag alle Schüler im Landkreis auch während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dies gilt auch für die Nachmittagsbetreuung im Schulhaus oder im Hort.

Während die Corona-Zahlen im Landkreis weiter steigen, hat das Landratsamt Schweinfurt am Samstag die geltenden Infektionsschutzmaßnahmen noch einmal verschärft. Sie gelten seit Sonntag um 0 Uhr. Gleichzeitig wurde die Geltungsdauer der Anordnung verlängert. Sie gilt jetzt mindestens noch bis zum Montag, 26. Oktober, um 24 Uhr. Verstöße gegen die neue Allgemeinverfügung stellen Ordnungswidrigkeiten dar, die laut Landratsamt mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro geahndet werden können.Die Sieben-Tage-Inzidenz hatte - wie berichtet -im Landkreis Schweinfurt am 13.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat