Schweinfurt

Bürgermeister Manuel Kneuer zur Nikolaus-Fey-Straße: "In Gochsheim gibt es hierzu aktuell keine Diskussion"

Einige Kommunen benannten wegen der Nazivergangenheit des Heimatdichters Nikolaus Fey die nach ihm benannten Straßen um. Wie sieht es in der Region aus?
Die Nikolaus-Fey-Straße in Schwebheim. Der Schwebheimer Gemeinderat beschäftigt sich  schon länger mit der Frage, ob der Straßenname aufgrund der Verstrickungen des Mundartdichters mit dem Nazi-Regime geändert werden sollte.
Foto: Susanne Wiedemann | Die Nikolaus-Fey-Straße in Schwebheim. Der Schwebheimer Gemeinderat beschäftigt sich  schon länger mit der Frage, ob der Straßenname aufgrund der Verstrickungen des Mundartdichters mit dem Nazi-Regime geändert werden sollte.

Viele fränkische Kommunen haben Nikolaus Fey durch Straßennamen geehrt. Der fränkische Heimatdichter hat sich als Bewahrer von Brauchtum und Dialekt verdient gemacht und war lange in Franken angesehen. Die Einschätzung des Wirkens von Fey hat sich mit dem vor rund zwei Jahren veröffentlichten Gutachten der Würzburger Kommission zur Überprüfung der Straßennamen gravierend geändert.Der Kommission gehörten unter anderem der Inhaber des Lehrstuhls für Neue Geschichte der Universität Würzburg, Abgesandte vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin sowie weitere Vertreter der Wissenschaft und des Stadtrats an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!