Schweinfurt

Fresenius investiert in Technologie

So soll es einmal aussehen, das neue Technologiezentrum von Fresenius Medical Care, entworfen von Stararchitekt Gunter Henn.
Foto: FMC | So soll es einmal aussehen, das neue Technologiezentrum von Fresenius Medical Care, entworfen von Stararchitekt Gunter Henn.

Es soll ein Ort der Effizienz, aber auch ein Ort werden, in der die Menschen gerne arbeiten. Fresenius Medical Care investiert eine zweistellige Millionen-Summe in der neue Technologiezentrum im Hafengebiet. Auf einer Fläche von 8000 Quadratmetern sollen dort ab Ende nächsten Jahres 250 Mitarbeiter an der Entwicklung und Produktion von Dialysegeräten arbeiten. Beim ersten Spatenstich waren führende Manager des Konzerns vor Ort. Über die Hälfte aller Dialysegeräte weltweit stammt von Fresenius und das überwiegend aus dem Werk in Schweinfurt, das vor 30 Jahren in einem ganz kleinen Rahmen eröffnet wurde. Das ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung