Grafenrheinfeld

Gegen Atommülltransporte: Aktionsbündnis lobt Gemeinderäte

Atomkraftgegner loben Gemeinderäte für ihre Haltung gegen Atommülltransporte von Würgassen nach Grafenrheinfeld. Und fordern gleichzeitig mehr Engagement.
In solchen Containern lagern schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Würgassen, die eventuell nach Grafenrheinfeld transportiert werden sollen.
Foto: Josef Lamber | In solchen Containern lagern schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Würgassen, die eventuell nach Grafenrheinfeld transportiert werden sollen.

Als positiv wertet das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft (SWAB) die jüngsten Beschlüsse von Gemeinderäten, sich gegen die möglichen Transporte von schwach- und mittelradioaktivem Atommüll von Würgassen nach Grafenrheinfeld auszusprechen. Es begrüße, dass sich die Mitglieder – wie etwa in Waigolshausen und Werneck – mit den Risiken und Gefahren von Atommüll auseinandersetzten und der Sicherheit der Bevölkerung den Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen einräumten, heißt es in einer Mitteilung.Dem Bündnis genügt dies aber nicht: Es erhoffe sich von den hiesigen Kommunalpolitikern "die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung