Schweinfurt

Glosse Zeug gibt's: Die CSU und die Rote-Socken-Kampagne

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl war bisher nicht sonderlich aufregend. Warum nun die Rote-Socken-Kampagne der CDU/CSU in Schweinfurt eine Rolle spielt.
Wahlplakate hängen derzeit in ganz Deutschland in rauen Mengen und werben für Stimmen für die jeweilige Partei bei der Bundestagswahl.
Foto: Gerd Landgraf | Wahlplakate hängen derzeit in ganz Deutschland in rauen Mengen und werben für Stimmen für die jeweilige Partei bei der Bundestagswahl.

Ach, bisher war's so schön ruhig in Sachen Bundestagswahlkampf, es plätscherte vor sich hin, die Urlaubsstimmung im August in den großen Ferien überlagerte alles. Auf Malle am Strand  in der Sonne liegen statt im deutschen Regen-Sommer Triell im Fernsehen gucken, wer kann's dem Bürger verdenken nach 18 Monaten Corona-Pandemie, die uns allen ja wahrlich zugesetzt hat.Die Kandidatinnen und Kandidaten in der Region machten derweil in den vergangenen Wochen fleißig Werbung für ihre Programme, gingen von Haustür zu Haustür, verteilten irgendwelche Goodies an ihren Ständen, plakatierten wieder was das Zeug ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!