Gerolzhofen

Nationalpark-Aktivisten wollen die Forstmaschine reinigen

Nach dem Beschmieren eines Holzrücke-Schleppers hat sich eine Gruppe zur Tat bekannt. Man habe abwaschbare Kreidefarbe verwendet und werde die Schriften wieder entfernen.
Bei der Farbe, die zum Beschmieren der Holzrücke-Maschine im Wald bei Handthal verwendet wurde, soll es sich um Kreidefarbe handeln, die wieder abwaschbar ist.
Foto: Christian Binder | Bei der Farbe, die zum Beschmieren der Holzrücke-Maschine im Wald bei Handthal verwendet wurde, soll es sich um Kreidefarbe handeln, die wieder abwaschbar ist.

Nach den Presseveröffentlichungen über das Beschmieren einer Holzrückemaschine am 21. Dezember im Steigerwald zwischen Ebrach und Handthal hat sich jetzt per Mail eine anonyme Gruppe bei der Redaktion gemeldet und sich zur Tat bekannt. Die Gruppe nennt sich "Aktivistis für einen Nationalpark Steigerwald". Es liege keine Sachbeschädigung vor, denn die Maschine sei nicht mit Grafitti-Spray beschädigt, sondern lediglich mit einem Kreidespray besprüht worden, wird betont. "Die Kreidefarben sind mit Wasser abwaschbar." Auf die selbstfahrende Maschine, ein so genannter Forwarder, waren die Sprüche "Rettet die ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat