Gerolzhofen

Pfarrer Stefan Mai wieder im Radio

Gleichnis vom verlorenen Sohn
Pfarrer Stefan Mai hält am kommenden Wochenende seine Predigten wieder in gereimter Form.
Foto: Michael Mößlein | Pfarrer Stefan Mai hält am kommenden Wochenende seine Predigten wieder in gereimter Form.

Am vierten Fastensonntag, 31. März, legt Pfarrer Stefan Mai aus Gerolzhofen um 10.35 Uhr in der Katholischen Morgenfeier im Hörfunkprogramm Bayern 1 das bekannte Gleichnis vom „Verlorenen Sohn“ aus. Dies teilt der Pressedienst der Diözese mit. Seine These: Das Gleichnis ist viel mehr als eine Aufforderung zur Umkehr. Es ist eine Sympathiewerbung für Menschen, die nicht in das Bild der Frommen passen. Pfarrer Mai möchte die Hörer dazu einladen, sich selbst im Spiegel der Figuren zu betrachten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung