Schweinfurt

Schneider und Maidhof wehren sich

„Die Spitzfindigkeiten, mit denen politisch motiviert der Versuch unternommen wird, das Bürgerbegehren in Frage zu stellen, sind in hohem Maße unredlich.“ Ulrike Schneider und Annelie Maidhof, Initiatorinnen des Bürgerbegehrens für einen Stadtwald anstatt der Landesgartenschau auf gut zehn Hektar Fläche im nordwestlichen Teil der Ledward-Kasernen, finden in einer Pressemitteilung deutliche Worte gegen die in der Stadtratssitzung und in einer Stellungnahme des Grünen-Fraktionsvorsitzenden Reginhard von Hirschhausen geäußerten Kritik an der Fragestellung des Bürgerentscheids.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung