Gerolzhofen

Selbsttests: Grundschule Gerolzhofen hat am Dienstag begonnen

Von den über 300 Schülern verweigern wenige die Testpflicht. Rektor Schmid sieht einen ruhigen Start, "ohne blutende Nasen". Für kommende Woche rechnet er mit einer Änderung.
Ein Corona-Selbsttest liegt am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. 
Foto: Symbolbild Julian Stratenschulte, dpa | Ein Corona-Selbsttest liegt am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. 

Für die 318 Schüler der Grundschule Gerolzhofen haben am Dienstag die verpflichtenden Corona-Selbsttests begonnen. Dies berichtet Rektor Helmut Schmid auf Nachfrage dieser Redaktion. Seine Schule habe erst am Freitag vom Kultusministerium schriftlich von der Testpflicht erfahren und deshalb die Möglichkeit genutzt, den Montag noch zur Vorbereitung zu nutzen. Doch wie vorgeschrieben würden sich jetzt alle Schüler zweimal pro Woche im Klassenzimmer selbst testen, erklärt Schmid.

Wie weitere Schulleiter im Raum Gerolzhofen berichtet auch er von einem weitgehend reibungslosen Start der Tests. Es habe "keine blutenden Nasen" oder ähnliches wegen der Test-Stäbchen gegeben. Seine Erkenntnis am Donnerstag, nach drei Tagen mit Tests: "Die Schüler nehmen die Tests sehr ernst und haben das gut hinbekommen."

Nur rund fünf Prozent Test-Verweigerer

Es gebe auch kaum Eltern, die ihren Kindern die Selbsttests in der Schule verweigern. Er schätzt die Zahl derer auf etwa fünf Prozent. Wenn ein Schüler sich nicht testen möchte, darf er nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. In solchen Fällen müssten die Lehrer "pädagogisch klug agieren", umschreibt der Rektor die für alle Beteiligten herausfordernde Situation. Schließlich könnten die Lehrer die Kinder nicht einfach ohne Aufsicht vor die Klassenzimmer-Tür setzen.

In der kommenden Woche rechnet Schmid mit Blick auf die Inzidenzzahlen der vergangenen Tage im Landkreis Schweinfurt, die deutlich über 100 lagen – noch dazu mit steigender Tendenz –, mit Distanzunterricht für alle Schüler der Grundschule, bis auf die Kinder der vierten Jahrgangsstufe. Dies verringere entsprechend auch die Zahl der Tests in der Schule. Er plädiert dafür, auch als Erwachsene den Kindern vorzuleben, dass Corona-Tests "ein Baustein ist, um die aktuelle Situation zu verbessern".

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gerolzhofen
Oberschwarzach
Lülsfeld
Frankenwinheim
Schallfeld
Dingolshausen
Rügshofen
Michael Mößlein
Coronavirus
Grundschule Gerolzhofen
Grundschulen
Helmut Schmid
Lehrerinnen und Lehrer
Schulrektoren
Schülerinnen und Schüler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!