Schweinfurt

MP+Streit um 1. Mai: Richard Graupner kritisiert Frank Firsching

AfD-Landtagsabgeordneter und Stadtrat Richard Graupner erhebt Vorwürfe gegen DGB-Regionsgeschäftsführer und Linken-Stadtrat Frank Firsching.
Impression der zweiten SWADS-Demo im April auf dem Volksfestplatz. Die für den 1. Mai geplante Veranstaltung wurde kurzfristig abgesagt.
Foto: Anand Anders | Impression der zweiten SWADS-Demo im April auf dem Volksfestplatz. Die für den 1. Mai geplante Veranstaltung wurde kurzfristig abgesagt.

Im Vorfeld des 1. Mai hat DGB-Regionsgeschäftsführer Frank Firsching in einem exklusiven Interview mit dieser Redaktion unter anderem erläutert, warum aus seiner Sicht der 1. Mai als Tag der Arbeit der Tag der Gewerkschaften ist und dabei auch Kritik an anderen Veranstaltern geübt, die Kundgebungen angekündigt hatten wie das Bündnis "Schweinfurt auf die Straßen" (SWADS) oder die Neonazipartei "Der III. Weg". Das Bündnis SWADS ist aus Sicht Firschings unter anderem auch von der AfD beeinflusst.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!