Lengfeld

MP+Anwohnerprotest in Würzburg: Lengfelder fürchten Blechlawine und Gefahren

Im Würzburger Stadtteil Lengfeld sollen neue Baugebiete erschlossen werden. Gegen die geplante Verkehrsführung regt sich Widerstand. Was die Gründe sind.
Enge Verhältnisse: Blick in die Hermann-Mitnacht-Straße im Würzburger Stadtteil Lengfeld.
Foto: Patty Varasano | Enge Verhältnisse: Blick in die Hermann-Mitnacht-Straße im Würzburger Stadtteil Lengfeld.

Auf der Suche nach dringend benötigtem Wohnraum ist die Stadtverwaltung in Lengfeld fündig geworden: Bis zu 1700 Menschen könnten künftig in drei geplanten Neubaugebieten auf beiden Seiten des Kürnachtals eine neue Heimat finden. Während im Gebiet "Lengfeld Nord – 22A" die Erschließung für rund 50 Einfamilienhäuser bereits begonnen hat, laufen für die beiden größeren Gebiete "Lengfeld Nord-22B" und "Carl-Orff-Straße" derzeit der Grundstücksankauf durch die Stadt und die Bauleitplanung.Baurecht wird es für beide Gebiete erst geben, wenn sich mindestens 70 Prozent der jeweiligen Fläche im Eigentum der Stadt ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!