REICHENBERG

Der emeritierte Professor Winfried Weier ist gestorben

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am Samstag, 5. Oktober, Professor em. Dr. Winfried Weier, Träger des Päpstlichen Silvesterordens, gestorben. Von 1974 war er Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Philosophie an der Universität Würzburg.

1934 in Fulda geboren, arbeitete er von 1962 bis 1972 als Assistent und Dozent im Fach Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Würzburg. 1966 habilitierte er sich im Fach Philosophie an der Uni Salzburg. Dort lehrte er von 1967 bis 1999 neben seiner Tätigkeit in Würzburg als Universitätsdozent als außerordentlicher Professor. 1972 erhielt er einen Lehrauftrag an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1999 war Weier Professor für Christliche Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg.

Im Ruhestand setzte er seine wissenschaftliche Tätigkeit fort und publizierte, trotz seiner Augenkrankheit, die ihm zuletzt die Arbeit sehr erschwerte, zwei weitere Werke. 2004 wurde Weier von Papst Johannes Paul II. für seine besonderen Verdienste um die römisch-katholische Kirche mit dem Silvesterorden ausgezeichnet. Weier hinterlässt seine Ehefrau sowie zwei erwachsene Kinder.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Roland Flade
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
Fakultäten
Johannes Paul II.
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Lehrstühle
Römisch-katholische Kirche
Tod und Trauer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!