Würzburg

Ein Mozarttunnel für Grombühl

Vor zwei Jahren hatte die Würzburger Künstlerin Julia Breunig eine Vision. Diese wird nun wahr: die Fußgängerunterführung am Europastern wird bunt und klangvoll.
Das ist der Plan: 79 Takte der "Kleinen Nachtmusik" geleiten den Passanten heiter durch den Untergrund.
Foto: Joachim Fildhaut | Das ist der Plan: 79 Takte der "Kleinen Nachtmusik" geleiten den Passanten heiter durch den Untergrund.

Eine eher finstere Ecke unter dem Stadtteil Grombühl ist die Fußgängerunterführung am Europastern, die das Klinikviertel mit der Schweinfurter und der Grombühlstraße verbindet. Das war nicht immer so. Mitte der 1980er Jahre begleiteten den Passanten weiße Kacheln auf dem Weg zu Wertkauf und Co. So und noch besser soll es wieder werden. Denn eben diese unterirdische Weggabelung suchte sich die Würzburger Künstlerin Julia Breunig für ihren Mozarttunnel aus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung