Greußenheim

MP+Hege und Pflege sind mehr als Brauchtum

Zelebriert von Pater Jerry Matthäus war dem Festakt des Jägerschlag eineHubertusmesse in der St.-Batholomäus-Kirche vorausgegangen. Für die liturgische musikalische Begleitung sorgten dabei die Fränkischen Parforcehörner unter Leitung von Joachim Görtler.
Foto: Herbert Ehehalt | Zelebriert von Pater Jerry Matthäus war dem Festakt des Jägerschlag eineHubertusmesse in der St.-Batholomäus-Kirche vorausgegangen. Für die liturgische musikalische Begleitung sorgten dabei die Fränkischen Parforcehörner unter Leitung von Joachim Görtler.

Bei der Hubertus-Feier der BJV-Kreisgruppe Würzburg im Landesjagdverband erhielten in der Geisberghalle in Greußenheim 23 Jungjägerinnen und Jungjäger zum Abschluss ihrer Ausbildung den Jägerschlag. Vorsitzender Michael Hein und stellvertretende Landrätin Karen Heußner gaben dem Jäger-Nachwuchs eindringliche Worte mit auf den Weg in die Reviere.Den Hubertustag, gefeiert und begangen mit einer Hubertusmesse und dem Jägerschlag als Höhepunkt, bezeichnete Hein mehr als nur gelebtes Brauchtum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!