Würzburg

Kommentar: Auch Gesundheitsämter brauchen den Digital-Turbo

Den Kampf gegen das Coronavirus führen nicht nur die Kliniken, sondern auch die Gesundheitsämter. Nur: Dabei hilft eine unausgereifte Software wenig.
Die Gesundheitsämter spielen in der Pandemie eine zentrale Rolle. An der technischen Ausstattung allerdings gibt es immer wieder Kritik. 
Foto: Archivbild: Britta Pedersen, dpa | Die Gesundheitsämter spielen in der Pandemie eine zentrale Rolle. An der technischen Ausstattung allerdings gibt es immer wieder Kritik. 

Die Datenpanne bei Reiserückkehrern an der bayerischen Grenze im Sommer, das anhaltende technische Chaos an den Gesundheitsämtern oder das eher losstolpernde denn startende Impfportal: Die Pandemie zeigt schonungslos, dass nicht nur die Schulen den von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vergangenes Jahr versprochenen "Digital-Turbo" brauchen, sondern auch das Gesundheitssystem. Und zwar vor allem die Gesundheitsämter.

Denn die Schlacht gegen das hochansteckende Virus wird nicht nur in den Kliniken geschlagen, sondern auch an den Schreibtischen der Amtsmitarbeiter. Dort werden die Kontakte von Infizierten nachvollzogen und versucht, die Ausbreitung von Sars-CoV-2 auszubremsen. Dass dieser Kampf gegen die Pandemie teils mit Zetteln und Excel-Tabellen geführt werden musste, hatte im Spätsommer für laute Kritik und ungläubiges Kopfschütteln gesorgt. Seitdem sind Monate vergangen. Einen echten Fortschritt gibt es kaum. Stattdessen schieben sich Bund und Freistaat bei der Frage der Digital-Zuständigkeit den Schwarzen Peter hin und her.

Nun soll mit der neuen Software "Sormas" alles besser werden. Bis Ende Februar wollen Bund und Länder damit Einheitlichkeit und Erleichterung schaffen. Nur: Eine Software, der wichtige Schnittstellen fehlen, wird wenig helfen. Hingegen braucht es dringend einen digitalen Alleskönner für die Gesundheitsämter. Ein Programm, dass die Überwachung von Corona komplett abdeckt – und das damit wirklich für Entlastung sorgt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Susanne Schmitt
CSU
Chaos
Coronavirus
Datenpannen
Digitaltechnik
Markus Söder
Schnittstellen
Software
Spätsommer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!