Würzburg

Landkreis Würzburg: SPD-Frau wird stellvertretende Landrätin

Die SPD ist im Würzburger Kreistag nur noch die viert-stärkste Kraft, will aber ganz vorne mitreden. Die Grünen spielen dabei nicht mit. Wer setzt sich am Ende durch?
Christine Haupt-Kreutzer (SPD) freut sich über ihre Wahl zur ersten Stellvertreterin des neuen Landrats Thomas Eberth (CSU).
Foto: Thomas Obermeier | Christine Haupt-Kreutzer (SPD) freut sich über ihre Wahl zur ersten Stellvertreterin des neuen Landrats Thomas Eberth (CSU).

Schon im Vorfeld der konstituierenden Kreistagssitzung am Montag war eigentlich klar, wer zur ersten Stellvertreterin des neuen Landrats gewählt werden soll. Eifrig trafen sich die Kreistagsfraktionen zu Vorgesprächen. Dabei sollen Tränen geflossen, aber auch deutliche Worte gefallen sein. "Die Gespräche waren wenig vertrauensbildend und nicht immer zielführend", sagte UWG/FW-Fraktionsvorsitzender Hans Fiederling im Kreistag.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat