Würzburg

So tickt Würzburgs neuer Uni-Präsident: Paul Pauli im Interview

Seine beiden Vorgänger an der Spitze der Würzburger Universität waren Physiker. Nun kommt mit Paul Pauli ein Psychologe ins Präsidentenamt. Was ändert sich?
Ab 1. April ist der Psychologe Paul Pauli neuer Präsident der Universität Würzburg. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre.
Foto: Thomas Obermeier | Ab 1. April ist der Psychologe Paul Pauli neuer Präsident der Universität Würzburg. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Nach seiner Wahl durch den Universitätsrat im vergangenen Oktober tritt der Psychologe Prof. Paul Pauli am 1. April sein Amt als neuer Präsident der Würzburger Julius-Maximilians-Universität an. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Der 60-Jährige folgt auf den Nanophysiker Alfred Forchel, der altersbedingt ausscheidet. Was zeichnet den neuen Präsidenten aus und wie will er die Uni weiterentwickeln?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!