Staatsexamen in Gefahr: Lehramtsstudenten stellen Forderungen

Auf Grund der Pandemie wurde der Termin für das Staatsexamen abgesagt. Lehramtsstudenten fordern vom Kultusministerium jetzt angepasste Prüfungsbedingungen.
Martin Bielecki hätte im März seine Staatsexamen in Mathematik und Physik schreiben sollen.
Foto: Martin Bielecki | Martin Bielecki hätte im März seine Staatsexamen in Mathematik und Physik schreiben sollen.

Martin Bielecki aus Bad Brückenau (Lkr. Bad Kissingen) ist bereit für die Prüfung. "Wir haben gelernt, wir können den Stoff", sagt der 36-Jährige, der in Würzburg Lehramt studiert. "Wir haben uns alle über ein halbes Jahr darauf vorbereitet." Am 19. März hätten viele Lehramtsstudenten in Bayern ihr erstes Staatsexamen schreiben sollen. Einen Tag vorher gab das Kultusministerium in einer Mitteilung bekannt, dass die Prüfungen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Sechs Wochen lang harrten die Studenten daraufhin ohne weitere Informationen aus. Ende April gab das Ministerium bekannt, dass die Prüfungen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung