Würzburg

Superspreader lassen Infektionen in Würzburg wieder steigen

Nach einer kurzen Verschnaufpause steigen die Infektionszahlen in Würzburg wieder an. Wie der Chef des Würzburger Gesundheitsamtes das erneute Ausbruchsgeschehen erklärt.
In Würzburg steigt die Zahl der Corona-Infizierten (Symbolbild) wieder an. 
Foto: Silvia Gralla | In Würzburg steigt die Zahl der Corona-Infizierten (Symbolbild) wieder an. 

Würzburg steht kurz davor, den ersten Signalwert von 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner wieder zu überschreiten. Johann Löw, der Chef des Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Würzburg, befürchtet, dass der Inzidenzwert in den nächsten Tagen noch weiter steigen wird. Das sagte er in einem Gespräch mit Medienvertretern am Mittwoch. Bereits Anfang September waren die Infektionszahlen in Würzburg besonders hoch. Für eine gewisse Zeit war die Stadt gar Hotspot Nummer eins in Deutschland. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz für Würzburg bei 32,83 (Stand: 15. Oktober).

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat