Schnee in Unterfranken: Schulkinder saßen drei Stunden fest

Ganz Unterfranken erwachte am Dienstag unter einer geschlossenen Schneedecke. Die Autofahrer waren offenbar gut vorbereitet. Dennoch gab es Unfälle, Verletzte und Staus.
Der erste Schnee dieses Winters sorgte am Morgen für lange Staus an den Ein- und Ausfallstraßen Würzburgs. So wie hier auf der B27 vor Höchberg.
Foto: Folker Quack | Der erste Schnee dieses Winters sorgte am Morgen für lange Staus an den Ein- und Ausfallstraßen Würzburgs. So wie hier auf der B27 vor Höchberg.

Es ist der 1. Dezember, der meteorologische Winteranfang und gleich fällt der erste Schnee - doch die meisten Autofahrer in der Region hatten sich gut auf die widrigen Verkehrsverhältnisse eingestellt, so Enrico Ball von der Pressestelle der Polizei Unterfranken. Der Wintereinbruch sei ja angekündigt gewesen, man habe sich vorbereiten und darauf einstellen können. Ganz ohne Einsätze verlief der Dienstagmorgen für die Polizei jedoch nicht: Es gab mehr Unfälle als an einem normalen Morgen, bilanzierte Ball am Vormittag.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat