Ochsenfurt

Wegen Corona: Ochsenfurter Nikolauslauf findet doch nicht statt

Am 5. Dezember sollte das Sportereignis stattfinden, nachdem es 2020 coronabedingt ausfallen musste. Nun ereilt das gleiche Schicksal den Nikolauslauf ein zweites Mal.
Der TVO hat den für den 5. Dezember vorgesehenen Nikolauslauf durch die Ochsenfurter Altstadt abgesagt (Symbolbild).
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Der TVO hat den für den 5. Dezember vorgesehenen Nikolauslauf durch die Ochsenfurter Altstadt abgesagt (Symbolbild).

Vor wenigen Tagen noch war Klaus Karl recht zuversichtlich gewesen, dass der Ochsenfurter Nikolauslauf würde stattfinden können. Die Leichtathletik-Abteilung des TV Ochsenfurt (TVO), die Karl leitet, hatte das für den 5. Dezember vorgesehene Sportereignis bereits vorbereitet. Doch nun hat sich der TVO entschlossen, den Nikolauslauf abzusagen. "Mit 2G-Plus können wir die Veranstaltung nicht stemmen und mussten uns nunmehr doch für eine Absage entscheiden, leider", teilt Karl dieser Redaktion mit.

Die Verantwortlichen hätten die gerade in Kraft getretene 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung durchgekaut und festgestellt, dass der Nikolauslauf als öffentliche Veranstaltung unter die 2G-Plus-Regel falle, so Karl. Das bedeutet, der TVO müsste sicherstellen, dass nur geimpfte und genesene Personen, die zusätzlich einen aktuellen negativen Coronatest vorweisen können, die Veranstaltung besuchen. Das bei sämtlichen Zuschauern des mitten durch die Ochsenfurter Altstadt führenden Nikolauslaufs zu überprüfen, sei schlicht und ergreifend nicht machbar, sagt Karl. Die Lage habe sich im Vergleich zur vergangenen Woche noch einmal zugespitzt.

Die Veranstaltung wäre derzeit nicht angebracht

Und noch ein weiterer Aspekt ist in die Entscheidung mit eingeflossen. "Es wäre in der aktuellen Lage, die wir gerade in Bayern haben, einfach nicht angebracht, so eine Veranstaltung durchzuführen", glaubt der Abteilungsleiter. Wenn der Verein zu einem öffentlichen Sportereignis einladen würde, während die Intensivstationen am Limit arbeiten und sich einige Landkreise bereits im Lockdown befinden, würde sich der TVO sicher einiges an Kritik einhandeln. "Wir haben ja auch ein Gewissen", sagt Karl.

Schade sei die Absage vor allem für die Kinder, die sich schon sehr auf den Nikolauslauf gefreut hätten. Klaus Karl hat auf der Internetseite des TVO bereits einen entsprechenden Hinweis veröffentlicht und wird als nächstes alle Läufer kontaktieren, die sich bereits angemeldet hatten. Wer seine Startgebühr bereits überwiesen hat, bekommt sie zurückerstattet.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Ochsenfurt
Claudia Schuhmann
Coronavirus
Lockdown
Schicksal
Sportereignisse
Startgebühren
TV Ochsenfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top