Würzburg

Wie Martin Heilig Bayerns erster grüner OB werden will

Mehr Grün, mehr bezahlbaren Wohnraum und mehr soziale Teilhabe: Mit welchen Themen Grünen-Kandidat Martin Heilig im OB-Wahlkampf punkten will.
OB-Kandidat Martin Heilig – hier an der Kürnach in Lengfeld – möchte ins Würzburger Rathaus einziehen.
Foto: Thomas Obermeier | OB-Kandidat Martin Heilig – hier an der Kürnach in Lengfeld – möchte ins Würzburger Rathaus einziehen.

Direkt von der Fachoberschule kommt Martin Heilig zum Treffpunkt am Würzburger Rathaus. Nach Lengfeld soll die Reise gehen – so will es das Los. Natürlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Also ab zum Mainfranken-Theater. Denn dies ist die nächst gelegene Station, um mit der Buslinie 20, die vom Busbahnhof über die Aumühle fährt, in den Stadtteil Lengfeld zu gelangen. Auf dem Weg zur Haltestelle grüßt Heilig nach rechts und nach links, der Oberbürgermeister-Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen scheint wohl bekannt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!