Würzburg

MP+Selbstlose Ordensschwester: Juliana Seelmann erhält Würzburger Friedenspreis

Sie wurde überregional bekannt, weil sie zwei Frauen Kirchenasyl gewährte. Jetzt wurde die Ordensschwester Juliana Seelmann mit dem Würzburger Friedenspreis ausgezeichnet.
Schwester Juliana Seelmann (Mitte) mit Armin  Meisterernst  und Gerda Kresse vom Friedenpreis-Komitee bei der Übergabe des Friedenspreises.
Foto: Ivana Biscan | Schwester Juliana Seelmann (Mitte) mit Armin Meisterernst und Gerda Kresse vom Friedenpreis-Komitee bei der Übergabe des Friedenspreises.

Bekannt wurde sie vor einigen Monaten wegen ihrer Verurteilung in einem Kirchenasyl-Prozess, geehrt wurde sie am Sonntag für ihren hartnäckigen und beispielhaften Einsatz für geflüchtete Menschen: Schwester Juliana Seelmann vom Orden der Oberzeller Franziskanerinnen hat den Würzburger Friedenspreis 2021 erhalten.

Weiterlesen mit MP+