Abtswind

Warum zwei Spieler den TSV Abtswind so kurzfristig verlassen

Schon in drei Wochen startet die neue Bayernliga-Saison. Zwei Abtswinder Spieler haben den Verein jetzt noch verlassen. Wer die beiden sind, wohin sie gehen und wie der Klub reagiert.
Guðmundur Steinn Hafsteinsson kam im Februar zum TSV Abtswind und absolvierte seitdem drei Spiele mit der Mannschaft. Für die nächsten vier Monate schließt der 32-Jährige sich in seiner Heimat Island dem Erstligisten Fylkir aus der Hauptstadt Reykjavík an.
Foto: Hans Will | Guðmundur Steinn Hafsteinsson kam im Februar zum TSV Abtswind und absolvierte seitdem drei Spiele mit der Mannschaft. Für die nächsten vier Monate schließt der 32-Jährige sich in seiner Heimat Island dem Erstligisten Fylkir aus der Hauptstadt Reykjavík an.

Guðmundur Steinn Hafsteinsson sagt "Bless!" Tschüss auf isländisch. Der 32-Jährige verlässt den Bayernligisten TSV Abtswind und schließt sich für vier Monate dem isländischen Verein Fylkir aus der Hauptstadt Reykjavík an. Dessen Mannschaft spielt in der ersten isländischen Liga und steht nach zehn von 22 Spielen auf dem achten Platz – bei zwölf Mannschaften. Die Fußball-Saison findet in Island aufgrund der klimatischen Bedingungen von Mai bis Oktober statt.Auf der Webseite des isländischen Fußballverbands KSI steht Hafsteinsson aktuell mit 145 Erstliga-Spielen und 37 Toren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!