Abtswind

Abtswind holt sich beim Regionalliga-Anwärter Ansbach eine 0:6-Klatsche ab

Zehn Gegentore in nur zwei Spielen und zu viele Fehler: Ein weiteres Mal läuft bei den Abtswinder Bayernliga-Fußballern so einiges schief. Und der nächste Rekord fällt.
Da muss man schon zweimal hinschauen, bei den Abtswinder Ergebnissen in diesen Tagen. Nach dem 1:4 gegen Großbardorf mit zwei Roten Karten und einem verschossenen Elfmeter ging der TSV in der Fußball-Bayernliga Nord in Ansbach mit 0:6 unter.
Foto: Hans Will | Da muss man schon zweimal hinschauen, bei den Abtswinder Ergebnissen in diesen Tagen. Nach dem 1:4 gegen Großbardorf mit zwei Roten Karten und einem verschossenen Elfmeter ging der TSV in der Fußball-Bayernliga Nord in Ansbach mit 0:6 unter.

Fußball, Bayernliga Nord, MännerSpVgg Ansbach – TSV Abtswind 6:0 (3:0).Das war wieder nichts. Der TSV Abtswind hat innerhalb von vier Tagen zwei derbe Niederlagen in der Fußball-Bayernliga kassiert. Nach dem 1:4 gegen den TSV Großbardorf am Dienstagabend hatten die Abtswinder auch beim 0:6 (0:3) bei der SpVgg Ansbach einen schweren Stand.Laut Abtswinds Trainer Claudiu Bozesan sei es diesmal eine Mischung aus einem erneut rabenschwarzen Tag und einem zugleich starken Gegner gewesen: "Wir wollten aber auch nach vorne spielen, nicht nur unser Tor verteidigen."Nachdem Felix Reusch und Kevin Steinmann nach ihren ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!