Wombach

Mountainbiker Maximilian Brandl musste in Gedern "höllisch" leiden

Maximilian Brandl vom RV Viktoria Wombach hat als Titelverteidiger bei der deutschen Mountainbike-Meisterschaft im hessischen Gedern den vierten Platz erreicht.
Foto: Merlin Muth | Maximilian Brandl vom RV Viktoria Wombach hat als Titelverteidiger bei der deutschen Mountainbike-Meisterschaft im hessischen Gedern den vierten Platz erreicht.

Maximilian Brandl vom RV Viktoria Wombach (Lexware Mountainbike Team) ist es in diesem Jahr nicht mehr gelungen, bei der deutschen Mountainbike-Meisterschaft im hessischen Gedern das Meistertrikot nochmals zu verteidigen.

Deutscher Meister in der olympischen Disziplin "Cross Country" wurde Manuel Fumic, während der aus dem Lohrer Stadtteil Sendelbach kommende und inzwischen in Freiburg im Breisgau lebende Brandl auf den vierten Platz kam. Sein Vereinskollege Alex Bregenzer (Eighty-Aid Racing Team) erreichte in seinem ersten Elitejahr den elften Platz.

Es habe gut ausgesehen, dass Brandl seinen Titel nach zwei Meisterschaften in der Eliteklasse und zwei Erfolgen bei den U23-Junioren erneut verteidigen könne, heißt es in der Pressemitteilung seines Vereins. Brandl möge den Kurs in Gedern, wo er schon zu Beginn seiner sportlichen Karriere Schülerrennen gefahren war und später auch seinen ersten Bundesliga-Sieg in der Eliteklasse gefeiert hatte.

Brandl bringt nicht "den gewohnten Druck" auf die Pedale

Anfangs bestimmte Brandl mit seinem Teamkollegen Luca Schwarzbauer auch das Tempo. Als Schwarzbauer mit einem Reifendefekt zurückfiel, übernahm Brandl die Spitze. Aber schon in der dritten von sieben Runden lief es für ihn nicht mehr wie geplant, denn zuerst zog Niklas Schehl vorbei, dann kam Manuel Fumic und übernahm die Führung.

Brandl habe "nicht den gewohnten Druck auf das Pedal" gebracht, heißt es in der Mitteilung, weshalb für ihn in der Folge nur noch Schadensbegrenzung möglich gewesen sei. Er musste auch seinen Teamkollegen Georg Egger vorbeiziehen lassen und wurde letztlich Vierter.

"Ich habe ab der dritten Runde höllisch gelitten und weiß nicht, woran es lag. In der vorletzten Runde habe ich bemerkt, dass sich meine Hinterachse gelöst hat. Ich habe sie schnell wieder festgezogen, aber das kann nicht das Problem gewesen sein. Ich bin traurig darüber, dass ich das Meistertrikot abgeben muss. Aber es ist keine Schande, es an Altstar Manuel Fumic zu verlieren", so Brandl.

Warten auf Olympia-Nominierung soll diese Woche ein Ende haben

Der Zellinger Alex Bregenzer sei ebenfalls gut ins Rennen gestartet. Er lag nach der zweiten Runde auf dem neunten Platz, verlor allerdings noch zwei Plätze und konnte sich anschließend mit konstanten Rundenzeiten auf Platz elf behaupten.

Nach der deutschen Meisterschaft fokussieren sich Brandl und Bregenzer auf den Weltcup im österreichischen Leogang an diesem Wochenende. Brandl freue sich auf das Short-Track-Rennen, bei dem er schon dreimal die Top fünf erreichte.

Auch hinsichtlich der Olympischen Spiele in Tokio ist der Wombacher Radsportler weiterhin optimistisch. Noch in dieser Woche erwartet der 23-Jährige, dass der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) seine Olympia-Teilnehmer benennt.

Nachwuchs schnupperte Bundesliga-Luft im Schwarzwald

Nach langen Monaten mit viel Training, allerdings ohne Wettkämpfe sei die Nachwuchs-Bundesliga für die U15- und U17-Junioren in Hausach im Schwarzwald eine erste Standortbestimmung gewesen, teilte der RV Viktoria Wombach in einer weiteren Pressemitteilung mit.

In der Kombination aus Downhill und Cross Country erreichte Noah Sinner im ersten Jahr in der U15-Schülerklasse bei fast 80 Startern den 19. Platz. Damit war er unter den besten Sieben seines Jahrgangs. Auch Paul Hahn in der U17-Jugendklasse (40.) sowie Leo Schuhmann (58.) und Simon Götze (59.) in der U15-Schülerklasse gaben dort ihr Debüt.

Themen & Autoren / Autorinnen
Wombach
Bund Deutscher Radfahrer
Deutsche Meisterschaften
Meisterschaften
Mountainbike
Mountainbikerinnen und Mountainbiker
Olympiade
Olympiateilnehmer
RV Viktoria Wombach
Radsportler
Rennen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!