Aubstadt

MP+Der TSV Aubstadt geht gegen den 1. FC Nürnberg II den nächsten Schritt auf einem schmalen Grat

Am Dienstag empfängt der TSV Aubstadt den zuletzt starken 1. FC Nürnberg II. In einer Kategorie ist der für TSV-Trainer Victor Kleinhenz der Beste der Liga.
Steffen Behr (links) und der TSV Aubstadt erwarten am Dienstag den 1. FC Nürnberg II (David Siebert) in der NGN-Arena.
Foto: Rudi Dümpert | Steffen Behr (links) und der TSV Aubstadt erwarten am Dienstag den 1. FC Nürnberg II (David Siebert) in der NGN-Arena.

An diesem Dienstag, Anpfiff 17.45 Uhr, ist der 1. FC Nürnberg II zu Gast in der NGN-Arena beim TSV Aubstadt, wo vor zehn Tagen der TSV 1860 München im BFV-Pokal-Halbfinale den Kürzeren zog. Sofern es die allgemeine Wetterlage und die Platzverhältnisse zulassen – und Platzwart Walter Gerner, der in diesen Tagen ebenfalls Schwerstarbeit zu leisten hat.Den allgemeinen Spielbetrieb in dieser Regionalliga Bayern betreffend gibt es Regularien, denen zufolge der Gastverein rechtzeitig vor der Abfahrt zum Spielort von einer Spielabsetzung zu informieren ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!