Großbardorf

Dieses Ziel ruft Andreas Brendler nach dem 0:0 von Neumarkt für den TSV Großbardorf aus

Keine Tore, aber die besseren Chancen. Das 0:0 beim ASV Neumarkt sorgt für Zufriedenheit bei den Bayernliga-Fußballern des TSV Großbardorf.
Trainer Andreas Brendler (im Bild) peilt mit dem TSV Großbardorf jetzt die 40-Punkte-Marke an.
Foto: Anand Anders | Trainer Andreas Brendler (im Bild) peilt mit dem TSV Großbardorf jetzt die 40-Punkte-Marke an.

Mit einem Punkt im Gepäck hat der TSV Großbardorf am Mittwochabend die Heimfahrt aus Neumarkt angetreten. Die Mannschaft von Trainer Andreas Brendler trennte sich vom ASV Neumarkt torlos 0:0. Nach dem 6:0 gegen Seligenporten und dem 3:1 gegen Feucht war es das dritte Spiel in Folge, in dem der TSV Großbardorf punktete. "Ich war mir hinterher mit meinem Trainerkollegen einig: Dieses Spiel hatte keinen Sieger verdient", kommentierte ein zufriedener Andreas Brendler.Angereist ohne Valentin Reitstetter und Kapitän Lukas Illig verzeichnete der TSV Großbardorf seine erste Chance nach 25 Minuten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!