Salz

MP+Kommentar zur 1+5-Regel im Fußball: Der Rückgang der Mannschaftszahlen wird sich beschleunigen

Mit der neuen Regelung über den Einsatz in verschiedenen Mannschaft legt der Bayerische Fußball-Verband seinen Vereinen Knüppel zwischen die Beine, findet unser Autor.
Geht dem Amateurfußball angesichts der 1+5-Regel die Luft aus (Symbolbild)?
Foto: Heiko Becker | Geht dem Amateurfußball angesichts der 1+5-Regel die Luft aus (Symbolbild)?

Seit vielen Jahren sind die Mannschaftsmeldungen im bayerischen Amateurfußball rückläufig. Ein Trend, der sich in naher Zukunft wohl nicht umkehren wird. Als hätten die Vereine angesichts der Corona-Pandemie, steigender Energiekosten und des allgemein geänderten Freizeitverhaltens Jugendlicher nicht schon genug Probleme, legt ihnen der Bayerische Fußball-Verband (BFV) seit dieser Saison weitere Knüppel zwischen die Beine.Durch die Neufassung des Paragrafen 34 der Spielordnung darf aktuell nur noch ein Spieler aus einer höheren Mannschaft, der dort in der ersten Halbzeit eingesetzt wurde, in einer unteren ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!