Schweinfurt

MP+Bloß keine Relegation gegen den FC 05: Was für Trainer Jan Gernlein in Bamberg besser läuft als in Schweinfurt

Nach seinem Abschied aus Schweinfurt hat der 30-Jährige aus Bayernligist Eintracht Bamberg einen Titelfavoriten geformt. Fast noch wichtiger: Gutes Bier und eine oberfränkische Brotzeit.
Hat mit seiner neuen Mannschaft Eintracht Bamberg in der Bayernliga Nord viel Erfolg: Trainer Jan Gernlein, hier noch als Co des FC 05 Schweinfurt.
Foto: Frank Scheuring, foto2press | Hat mit seiner neuen Mannschaft Eintracht Bamberg in der Bayernliga Nord viel Erfolg: Trainer Jan Gernlein, hier noch als Co des FC 05 Schweinfurt.

Am 1. April war Jan Gernlein plötzlich Cheftrainer des Fußball-Regionalligisten FC 05 Schweinfurt. Und nie richtig glücklich mit der bis Ende Mai währenden Situation. Der Co hatte den Platz des entlassenen Tobias Strobl übernommen – ohne Perspektive und in desaströser sportlicher Situation. Nun ist er vor Saisonbeginn ebenso plötzlich Cheftrainer des Bayernligisten FC Eintracht Bamberg geworden – und wesentlich glücklicher damit, nicht nur wegen Platz zwei, einen Punkt hinter Gebenbach, bei einem Spiel weniger.Gernlein hatte sich als Co-Trainer beworben, nachdem ein Engagement in der Jugend von Greuther Fürth ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!