Schweinfurt

MP+Kurz vor dem Bayern-Spiel: FC 05 Schweinfurt trennt sich von Trainer Tobias Strobl

Geschäftsführer Markus Wolf und Sportleiter Robert Hettich sprechen von verpassten Zielen und unterschiedlichen Auffassungen in der Vorbereitung auf die neue Saison.
Nicht länger Trainer des FC 05 Schweinfurt: Der Verein hat sich mit sofortiger Wirkung von Tobias Strobl getrennt.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Nicht länger Trainer des FC 05 Schweinfurt: Der Verein hat sich mit sofortiger Wirkung von Tobias Strobl getrennt.

Paukenschlag drei Tage vor dem Spiel am Montagabend beim FC Bayern München II: Fußball-Regionalligist FC 05 Schweinfurt, der als amtierender Meister seine zum Ziel gesetzte Titelverteidigung deutlich vorzeitig verspielt hat und im BFV-Pokal  im Viertelfinale ausgeschieden ist, trennt sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Tobias Strobl. „Wir haben in zwei Spielzeiten hintereinander unsere Ziele verpasst“, sagte Geschäftsführer Markus Wolf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!