Futsal

Mit wem es die FT Schweinfurt bei der bayerischen Futsal-Hallenmeisterschaft zu tun bekommt

Der Sieger des Bezirksturniers in Rimpar erwischte bei der Auslosung die wohl leichtere Gruppe für den Hallencup am Samstag in Burgebrach.
Johannes Maciejonczyk, Bürgermeister der Marktgemeinde Burgebrach, loste die FT Schweinfurt zusammen mit dem FC Oberhaid, dem SC Bubesheim und dem FC Fatih Ingolstadt in eine Vorrundengruppe.
Foto: Sebastian Dirschl | Johannes Maciejonczyk, Bürgermeister der Marktgemeinde Burgebrach, loste die FT Schweinfurt zusammen mit dem FC Oberhaid, dem SC Bubesheim und dem FC Fatih Ingolstadt in eine Vorrundengruppe.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat im oberfränkischen Burgebrach die Vorrunden-Gruppen für das Landesfinale um den Lotto Bayern Hallencup 2023 ausgelost. Das Turnier findet an diesem Samstag, 28. Januar, ab 13.30 Uhr in der Windeckhalle in Burgebrach statt.

Der unterfränkische Bezirkssieger FT Schweinfurt bekommt es in der Gruppe B mit drei Bezirksligisten zu tun. Der oberfränkische Vizemeister FC Oberhaid sowie die Sieger aus Schwaben, SC Bubesheim, und Oberbayern, FC Fatih Ingolstadt, komplettieren das Feld.

Lesen Sie auch:

In Gruppe A bekommt es der oberfränkische Bezirksmeister DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga) mit Ligakonkurrent ATSV Erlangen (Mittelfranken), dem Bezirksligisten FC Ergolding (Niederbayern) und der SpVgg Pfreimd (Landesliga, Oberpfalz) zu tun.

Burgebrach war spontan als Ausrichter eingesprungen, nachdem die Sporthalle am Kronacher Schulzentrum aufgrund eines Wassereintritts gesperrt werden musste und die Reparaturarbeiten andauern.

Auf den Sieger warten 1500 Euro Preisgeld

„Zum engeren Favoritenkreis zählen sicherlich die beiden Bayernligisten DJK Don Bosco Bamberg und ATSV Erlangen. Aber dass in der Halle immer auch Überraschungen möglich sind, hat der FC Fatih Ingolstadt bei der oberbayerischen Bezirksmeisterschaft mit dem Sieg gegen den favorisierten Titelverteidiger und Futsal-Bundesligisten aus Penzberg eindrucksvoll bewiesen“, erklärte Verbandsspielleiter Josef Janker.

Anpfiff der ersten Partie am Samstag ist um 13.30 Uhr. Die beiden Halbfinals sowie das Endspiel überträgt der BFV live auf YouTube. Der Livestream startet gegen 17.30 Uhr. Der Sieger der bayerischen Meisterschaft erhält neben dem Siegerpokal 1500 Euro Preisgeld (2. Platz: 1250 Euro, 3. und 4. Platz: 900 Euro, 5. bis 8. Platz: 500 Euro).

LOTTO Bayern Hallencup 2023

Gruppe A: DJK Don Bosco Bamberg, ATSV Erlangen, FC Ergolding, SpVgg Pfreimd
Gruppe B: 1. FC Oberhaid, FT Schweinfurt, SC Bubesheim, FC Fatih Ingolstadt
Platz eins und zwei jeder Gruppe kommen ins Halbfinale
Quelle: bfv
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Matthias Lewin
1. FC Haßfurt
Bayerischer Fußball-Verband
Bundesamt für Verfassungsschutz
DJK Don Bosco Bamberg
Euro
FC Schweinfurt
YouTube
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel