Würzburg

Kickers-Kommentar: Die Schiedsrichter sind nicht schuld!

Rothosen-Sportvorstand Sebastian Schuppan liegt mit seiner Kritik an den Referees daneben. Die Probleme der Kickers sind selbst gemacht.
Kickers-Trainer Bernhard Trares (links) diskutiert nach der Partie in Regensburg mit Schiedsrichter Florian Heft (Mitte) und den Assistenten Fynn Kohn (Zweiter von links) und Lukas Benen.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Kickers-Trainer Bernhard Trares (links) diskutiert nach der Partie in Regensburg mit Schiedsrichter Florian Heft (Mitte) und den Assistenten Fynn Kohn (Zweiter von links) und Lukas Benen.

Liegt es tatsächlich an den Schiedsrichtern, dass die Kickers nach neun Spieltagen ganz hinten in der Tabelle stehen? Natürlich nicht! Überhaupt wer sollte, wie es Kickers-Sportvorstand Sebastian Schuppan indirekt unterstellt, ein Interesse daran haben, dass Osnabrück, Heidenheim oder Sandhausen besser dastehen, als die von DFB-Sponsor Flyeralarm unterstützten Würzburger?

Lesen Sie auch:

Die Ursachen für das Kickers-Dilemma liegen an einer ganz anderen Stelle. Die hastig zusammengestellte Mannschaft scheint zwar so langsam zusammenzuwachsen. Doch reicht das aus, um in Liga zwei zu bestehen? Auch wenn die Abwehr inzwischen einen stabileren Eindruck erweckt als noch vor wenigen Wochen: Regensburg hatte reichlich Torchancen. Und im Angriff sieht es ganz mau aus. Eine einzige ernst zu nehmende Torchance hatten die Kickers gehabt, bevor ihnen in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer gelang.

Lesen Sie auch:

Ein Spieler wie Mitja Lotric, bei seiner Verpflichtung als Hoffnungsträger präsentiert, sitzt bei Neu-Trainer Bernhard Trares genauso auf der Bank wie bei Vorgänger Marco Antwerpen. Es braucht Geduld, bis ein Rädchen ins andere greift. Doch die Kickers brauchen schnell Punkte, sonst ist es bald zu spät.

Lesen Sie auch:
Themen & Autoren
Würzburg
Frank Kranewitter
FC Würzburger Kickers
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (10)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!