Würzburg

Kickers-Kommentar: Kann Trares ein Wunder vollbringen?

Der Würzburger Zweitliga-Aufsteiger hat in den vergangenen Wochen kein gutes Bild abgegeben. Es ist Zeit für einen Neubeginn. Das 2:1 gegen Hannover bietet die Chance dazu.
Dokument des Erfolgs: Die Würzburger Kickers haben gegen Hannover den ersten Saisonsieg gefeiert.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Dokument des Erfolgs: Die Würzburger Kickers haben gegen Hannover den ersten Saisonsieg gefeiert.

War das schon die Wende? Kann Neu-Trainer Bernhard Trares tatsächlich ein Wunder vollbringen, aus diesen 29 Spielern eine echte Mannschaft formen und am Ende sogar den Klassenerhalt schaffen? Noch besteht für übergroßen Jubel kein Anlass. Die Würzburger Kickers sind weiter Tabellenletzter. Der Weg ist noch weit. Das 2:1 gegen Hannover 96 hat aber die Hoffnung zurückgebracht. Das war bitter nötig nach all der Tristesse, dem Trübsinn, der durch die Geisterspiel-Atmosphäre nur noch verstärkt wurde.

Lesen Sie auch:

Es ist Zeit für einen Neubeginn. Die Kickers haben nun die Chance dazu. In den letzten Wochen, ja Monaten, ist einiges schief gelaufen beim Zweitliga-Aufsteiger, der kein gutes Bild abgab in der Öffentlichkeit. Aber die fußballrunde Welt hat sich weitergedreht und die Kickers scheinen den Teamgeist wiedergefunden zu haben, der nach dem Aufstieg verloren gegangen war. Dieser Dreier gegen eines der teuersten Teams der Liga ist nun ein Maßstab. Die Kickers können mithalten in der zweiten Liga. Der Kampf um den Klassenerhalt wird trotzdem nicht einfach werden.

Themen & Autoren
Würzburg
Frank Kranewitter
FC Würzburger Kickers
Hannover 96
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)