Würzburg

Warum die Kickers beim Trares-Debüt jubeln können

Nach 24 Zweitliga-Spielen ohne Sieg feiern die Würzburger wieder einen Dreier. Mit Trainer Nummer drei scheint der Abstiegskampf erst richtig begonnen zu haben.
Mit vollem Einsatz zu drei Punkten: David Kopacz bejubelt sein siegbringendes Tor zum 2:1 gegen Hannover.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Mit vollem Einsatz zu drei Punkten: David Kopacz bejubelt sein siegbringendes Tor zum 2:1 gegen Hannover.

Schluss, Aus und Vorbei mit der Zählerei! Noch ein letztes Mal für das Protokoll: 24 Zweitliga-Spiele hatten die Würzburger Kickers nicht mehr gewonnen. 17 Mal in der Rückrunde der Abstiegssaison 2016/17 unter dem Trainer Bernd Hollerbach. Bei den sieben Versuchen nach der Rückkehr ins Bundesliga-Unterhaus durften sich mit Michael Schiele und Marco Antwerpen zwei Trainer versuchen. Dann kam Bernhard Trares und der konnte gleich im ersten Anlauf jubeln: 2:1 gegen Hannover 96, einen Aufstiegsanwärter!

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat