Würzburg

Kickers-Startelf: So würden wir gegen Jahn Regensburg aufstellen

Mit dem Erfolgserlebnis des ersten Saisonsiegs in der Zweiten Bundesliga treten die Würzburger Kickers beim SSV Jahn Regensburg an. Unsere Aufstellung.
'Ihr wollt uns nicht in die Startelf packen?!'Das hat Ewerton (rechts) hier sicher nicht gesagt und Daniel Hägele (links) natürlich nicht gedacht. Außerdem: Beide Spieler stehen in unserer Startelf für die Partie am Samstag (13 Uhr) beim SSV Jahn Regensburg.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | "Ihr wollt uns nicht in die Startelf packen?!"Das hat Ewerton (rechts) hier sicher nicht gesagt und Daniel Hägele (links) natürlich nicht gedacht.

Mit dem 2:1 gegen Hannover 96 haben die Würzburger Kickers den Knoten in dieser Fußball-Zweitligasaison endlich platzen lassen und im achten Spiel den ersten Dreier eingefahren. Auf diesen Einstand will Cheftrainer Bernhard Trares aufbauen und beim SSV Jahn Regensbug (Samstag, 13 Uhr) nachlegen. Da treffen die Rothosen übrigens auf einen alten Bekannten: Albion Vrenezi, in der vergangenen Spielzeit noch im Kickers-Trikot, läuft inzwischen wieder für seinen Stammverein in der Oberpfalz auf.

Lesen Sie auch:

Was die Aufstellung angeht, hat Trares bereits eines vorweggenommen: Der Coach wird seine Mannschaft wieder mit einer Dreierkette auflaufen lassen. Wir sagen: Auch was den Rest angeht, wird sich nicht viel ändern. 

Keine Veränderungen in der Defensive, nur eine im Angriff

Die Dreierkette mit Hansen, Hägele und Ewerton hat gegen Hannover einen guten Job gemacht und Torhüter Fabian Giefer einiges an Arbeit erspart. Das lag aber auch an Lars Dietz auf der Sechs, der das Zentrum dicht machte und die nötige Härte neben Patrick Sontheimer an den Tag legte. Auch die Außen, Robert Herrmann auf links und Florian Flecker auf rechts, haben ihre Aufgabe ordentlich erledigt.

Lesen Sie auch:

Unsere einzige Veränderung im Vergleich zur Vorwoche gibt es in der offensiven Dreierreihe: Dort hatte auf der rechten Seite überraschend Dominik Meisel debütiert - und nur knapp seinen ersten Treffer verpasst. Für ihn rutscht Dominic Baumann in unsere Startelf. Der hat mit seiner Vorlage für David Kopacz gezeigt, dass er das nötige Auge hat, um seine Kollegen im Angriff mit Bällen zu füttern.

Meisel raus, Baumann rein: So würden wir die Würzburger Kickers gegen Jahn Regensburg spielen lassen.
Foto: Felix Mock | Meisel raus, Baumann rein: So würden wir die Würzburger Kickers gegen Jahn Regensburg spielen lassen.
Themen & Autoren
Würzburg
Felix Mock
David Kopacz
FC Würzburger Kickers
Fabian Giefer
Hannover 96
Jahn Regensburg
SSV Jahn Regensburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!