Würzburg

Kickers: Trares schließt weitere Transfers nicht aus

Die Rothosen erwarten Mitaufsteiger Eintracht Braunschweig. Der Trainer hat das Gefühl, dass am Dallenberg "etwas Neues entsteht".
Kickers-Trainer Bernhard Trares glaubt, dass bei den Rothosen 'ein neuer Geist' Einzug gehalten hat.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Kickers-Trainer Bernhard Trares glaubt, dass bei den Rothosen "ein neuer Geist" Einzug gehalten hat.

Von einem Trend will Bernhard Trares noch nicht sprechen. Dass die Würzburger Kickers zwei Spiele in Folge nicht verloren haben, das hatte es aber seit dem Aufstieg in die Zweite Fußball-Bundesliga im Sommer nicht mehr gegeben. Gleichwohl hat sich an der Zwischenbilanz des Trainers nach dem 1:1 gegen St. Pauli und dem 3:2 in Osnabrück noch nichts Wesentliches geändert: "Wir haben nur acht Punkte. Das ist mir einfach zu wenig." Es braucht eine Serie, um sich aus dem Keller herauszukämpfen. Die Gelegenheit erscheint günstig. Schließlich kommt an diesem Freitag (18.30 Uhr) Eintracht Braunschweig an den Dallenberg.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat