Würzburg

MP+Neue Anforderungen der BBL an die Basketball-Klubs: Droht den Würzburg Baskets ohne neue Halle das Bundesliga-Aus?

Die Basketball-Bundesliga erhöht erneut die Voraussetzungen für ihre Klubs. Bis wann die Baskets diese erfüllen müssen und was Geschäftsführer Steffen Liebler davon hält.
Würzburgs Geschäftsführer Steffen Liebler war in der vergangenen Woche bei der Ligatagung der Basketball-Bundesliga.
Foto: Julien Becker | Würzburgs Geschäftsführer Steffen Liebler war in der vergangenen Woche bei der Ligatagung der Basketball-Bundesliga.

Unter das Motto "Triple Double", eine Verdoppelung drei wichtiger Kennzahlen, hat die Basketball-Bundesliga ihre neue "Strategie 2032" gestellt. Damit seien die Weichen gestellt worden, um "das substantielle Wachstum" auch in den kommenden zehn Jahren fortzusetzen, heißt es in einer Pressemitteilung der Liga von Freitag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!