Rimpar

MP+Rimparer Wölfe: Drei Abschiede und ihre Folgen

Lukas Siegler, Michael Schulz und Tommy Wirtz haben ihre letzten Heimspiele absolviert. Wem werden sie beim Handball-Zweitligisten die meisten Tränen nachweinen?
Emotionaler Moment: Lukas Siegler verabschiedet sich von den Rimparer Anhängern, die ein Transparent angebracht haben, das die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Rückraumspielers artikuliert.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Emotionaler Moment: Lukas Siegler verabschiedet sich von den Rimparer Anhängern, die ein Transparent angebracht haben, das die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Rückraumspielers artikuliert.

Mit Lukas Siegler, Michael Schulz und Tommy Wirtz hat Handball-Zweitligist DJK Rimpar Wölfe nach dem 29:22 (15:13)-Sieg im letzten Saison-Heimspiel über TuS N-Lübbecke drei Spieler aus seinem aktuellen Kader verabschiedet. Dass Spieler im Mannschaftsport irgendwann mal gehen, ist eine normale Sache. Manche werden geräuschlos durch Nachrücker oder Zugänge ersetzt, andere hinterlassen kaum zu schließende Lücken. Wem sie in Rimpar nachtrauern werden, darüber hat sich diese Redaktion Gedanken gemacht.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat