Würzburg

Schwimm-EM: Straub schafft es unter die besten zehn

Auch im zweiten Rennen im Freiwasser bleiben die Deutschen ohne Medaille. Ein Würzburger aber darf zufrieden sein und noch auf die Staffel-Teilnahme hoffen.
Ruwen Straub im heimischen Wolfgang-Adami-Bad
Foto: Heiko Becker | Ruwen Straub im heimischen Wolfgang-Adami-Bad

Ruwen Straub hat am Mittwoch bei der Schwimm-Europameisterschaft in Budapest sein selbst gestecktes Ziel, eine Top-Ten-Platzierung, erreicht. Nachdem die Frauen mit Leonie Beck am Morgen den Auftakt gemacht hatten, schwamm der Würzburger am Nachmittag in 55:51,3 Minuten über die nicht-olympischen 5 Kilometer auf Rang zehn und lag damit nur knapp hinter Florian Wellbrock (55:50,5) und noch vor dem dritten deutschen Teilnehmer, Rob Muffels (55:57,5). Den Sieg sicherte sich der Italiener Gregorio Paltrinieri. Silber holte Marc-Antoine Olivier aus Frankreich, Bronze ging an Paltrinieris Landsmann Dario Verani.

"Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, das Rennen hätte optimaler laufen können."
Der Würzburger Freiwasser-Schwimmer Ruwen Straub über sein EM-Rennen

"Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, das Rennen hätte optimaler laufen können", sagte Straub im Gespräch mit dieser Redaktion am Mittwochabend. Er habe gleich beim Start einige Ellenbogen abbekommen und war die ersten beiden Runden weit hinten im Feld geschwommen. "Auf den letzten eineinhalb Runden hab' ich mich dann vorgearbeitet", sagt der 27-Jährige vom SV Würzburg 05.

Lesen Sie auch:

Durch die Tatsache, dass er noch vor Rob Muffels ins Ziel gekommen war, hat Straub wie er sagt "seinen Hut für die Staffel in den Ring geworfen". Er hofft darauf, bei dem Wettbewerb am Samstag gemeinsam mit seinen Vereinskameradinnen Lea Boy und Leonie Beck starten zu können. Mit der Entscheidung über die endgültige Besetzung der Staffel, für die im Vorfeld bei den Männern Muffels und Wellbrock eingeplant worden waren, ist bis Donnerstagabend zu rechnen.

Saisonabschluss bei den Deutschen Meisterschaften

Sollte Straub über die 4 x 1,25 Kilometer nicht zum Zug kommen, stehen für ihn zum Saisonabschluss noch die Deutschen Meisterschaften in Berlin am ersten Juniwochenende auf dem Programm. Dort will er über die 800 Meter (und vielleicht auch über die 400 Meter) Kraul im Becken starten.

Die weiteren Freiwasser-Wettbewerbe im Überblick

Donnerstag, 13. Mai, 10 km Frauen mit Leonie Beck (SV Würzburg 05) und Lea Boy (SV Würzburg 05).
Donnertag, 13. Mai, 10 km Männer mit Oliver Klemet (SG Frankfurt), Rob Muffels (SC Magdeburg) und Florian Wellbrock (SC Magdeburg)
Samstag, 15. Mai, 4 x 1,25-km-Staffel gemischt mit Leonie Beck (SV Würzburg 05), Lea Boy (SV Würzburg 05), Rob Muffels (SC Magdeburg) und Florian Wellbrock (SC Magdeburg).
Sonntag, 16. Mai, 25 km Männer mit Niklas Frach (SV Gelnhausen) und Andreas Waschburger (SSG Saar).
Sonntag, 16. Mai, 25 km Frauen mit Lea Boy (SV Würzburg 05) und Jeannette Spiwoks (SG Essen).
Quelle: cam
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Carolin Münzel
dpa
Andreas Waschburger
Bronzemedaillen
Frauen
Männer
Olympiade
Rennen
Ruwen Straub
SC Magdeburg
SV 05 Würzburg
Saar
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!