Würzburg

Warum BVUK-Boss Michael Reizel auf die Kickers setzt

Im Interview erklärt der Firmengründer, welches Potenzial er im Fußball-Zweitligisten sieht und was aus der geplanten Multifunktionsarena wird.
Michael Reizel, Firmengründer der BVUK.Gruppe, will die Zukunft der Würzburger Kickers mitgestalten.
Foto: Silvia Gralla | Michael Reizel, Firmengründer der BVUK.Gruppe, will die Zukunft der Würzburger Kickers mitgestalten.

"Erfolg ist planbar", sagt Michael Reizel. Und der Gründer und Geschäftsführer der BVUK.Gruppe muss es wissen. Seit Jahren ist er im Sport-Sponsoring aktiv, inzwischen richtet er den Fokus nicht mehr auf die Bundesliga-Basketballer, sondern vor allem auf den Fußball-Zweitligisten FC Würzburger Kickers. Ein Gespräch über die Bedeutung des Sport in der Domstadt, das Entwicklungspotenzial der Rothosen und eine mögliche Multifunktionshalle.Frage: Die Würzburger Kickers tragen Ihr Firmen-Logo auf der Brust. Was motiviert sie als Unternehmer zu dieser Art der Werbung?

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat