München

Kritik an bayerischer Soforthilfe: Viele Antragssteller warten

Die Politik wollte Kleinunternehmer schnell unterstützen. Doch die Auszahlung der Soforthilfe geht langsamer voran als versprochen. Und manche Bedingung hat absurde Folgen.
Staatliche Soforthilfe soll in der Corona-Krise kleinen Unternehmen schnell helfen. Doch viele Antragsteller warten noch immer auf das Geld - und manche Bedingung hat absurde Folgen.
Foto: Uwe Zucchi, dpa | Staatliche Soforthilfe soll in der Corona-Krise kleinen Unternehmen schnell helfen. Doch viele Antragsteller warten noch immer auf das Geld - und manche Bedingung hat absurde Folgen.

Probleme bei der Auszahlung der Soforthilfe in Bayern?  Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) will davon nichts wissen:  "Es geht keinesfalls schleppend voran, sondern es geht atemberaubend schnell voran", findet er. Dass etliche Unternehmer teilweise seit Wochen auf ihr Geld warten, liege an den Antragstellern selbst, glaubt Aiwanger. Viele Betroffene seien offenbar nicht in der Lage, den nur zweiseitigen Antrag richtig auszufüllen, sagt der Wirtschaftsminister. Und schimpft, dass dies den für die Bearbeitung zuständigen Bezirksregierungen viel unnötige Arbeit mache. Er ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung